Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe
 
 

Deutschlands beste Autofahrer 2014 gekürt

Nach dem großen Finale von "Deutschlands beste Autofahrer" stehen die Sieger fest: Stefan Wagner aus Machern gewann einen Ford Eco Sport. Der Zweitplatzierte Ulrich Kunzi aus Winnenden ist nun mit einem Ford Fiesta unterwegs. Für den Drittplatzierten Dirk Adamski aus Bothel stand eine nagelneue schwarze Vespa bereit, speziell gestaltet vom Deutschen Kfz-Gewerbe.

Bei der Fahrsicherheitskampagne suchen AutoBild und Deutscher Verkehrssicherheitsrat (DVR) gemeinsam mit dem Deutschen Kfz-Gewerbe "Deutschlands besten Autofahrer". Ziel der Aktion ist, für mehr Sicherheit auf Deutschlands Straßen zu sorgen.

Kfz-Innungen zeichnet aus

Das Deutsche Kfz-Gewerbe, das sowohl die Zwischenrunden als auch das Finale begleitet, ist Partner der ersten Stunde. Zudem zeichnen Kfz-Innungen gemeinsam mit Dekra die Finalisten in ihren Heimatorten als "Botschafter für Mobilität und Sicherheit" aus.

Autofahrer können sich jährlich bei den Vorausscheidungen mitmachen - seit 2014 auch ohne vorher Losglück haben zu müssen. Insgesamt gibt es 30 Tourneetage. An insgesamt sechs Orten bundesweit finden diese statt. Die 30 Sieger und die zehn besten Frauen aller Tage fahren dann im Finale um den Titel "Deutschlands bester Autofahrer" und um tolle Preise.

 
Letzte Änderung: 07.08.2014
 
 

Service