CarCamp-Studie 2017: Kfz-Gewerbe 2020plus

[17.07.2017] Bonn. Wie sieht die Zukunft des Kfz-Gewerbes aus? Unter dem Titel „Kfz-Gewerbe 2020plus" fragt der ZDK gemeinsam mit BBE Automotive Autohäuser und Kfz-Werkstätten, wie sie diverse Zukunftsthemen einschätzen.

Müssen Kfz-Unternehmen umdenken und neue Geschäftsmodelle entwickeln? Wie kann die Reise hin zum Mobilitätsdienstleister aussehen? Welche der Pläne sind schon konkret?

Über einen Fragebogen gilt es herauszufinden, welche Rolle Zukunftsthemen schon heute im Unternehmen spielen und mit welchen Chancen und Herausforderungen sie sich künftig konfrontiert sehen.

Die Resultate der Studie werden auf dem 6. Mannheimer CarCamp am 8. September 2017 vorgestellt, diskutiert und gegebenenfalls den Ausschlag für einzelne Arbeitsgruppen geben. Die Anmeldung für die Un-(Konferenz) der Autobranche erfolgt auf der CarCamp-Website.

Die Bezeichnung Un-(Konferenz) deutet darauf hin, dass die ZDK-Veranstaltung ohne vorher festgelegte Agenda und Referenten auskommt. Die Teilnehmer bestimmen die Themen der Workshops spontan vor Ort.

Die Teilnahme ist kostenfrei dank der Einladung von Fuchs Schmierstoffe und des Sponsorings Bank Deutsches Kfz-Gewerbe (BDK), Basta!Media und Prämiensystem extra.

 

 

Letzte Änderung: 17.07.2017Webcode: 0115033