Mobilität trifft Digitalisierung – CarCamp diskutiert Zukunftsthemen

[08.05.2019] Das CarCamp, die Ad-hoc-Mitmachkonferenz der Autobranche, geht dieses Jahr in die achte Runde. 100 Interessierte von Autohäusern, Werkstätten und anderen Bereichen der Autobranche kommen am 20. September in Mannheim zusammen. Wie immer stehen nur Ort und Zeit der Veranstaltung fest, die Agenda stellen die Teilnehmer selbst auf. Organisiert wird das CarCamp vom ZDK und von Fuchs Schmierstoffe. Neben Vertretern der Hersteller, Importeure und Verbände sind auch Fachjournalisten, Autoblogger und andere Influencer eingeladen. Mitmachen können beim CarCamp alle Fachleute, die mit anderen über die Themen Automobil, Mobilität und Digitalisierung ins Gespräch kommen möchten.

Offen für eigene Themen

Das BarCamp-Format unterscheidet sich deutlich von einer klassischen Konferenz, deshalb wird es auch oft (Un)Konferenz genannt. Das Tagungsprogramm erarbeiten die Teilnehmer spontan vor Ort. So kommen nur Fragen auf die Agenda, für die sich alle Besucher interessieren. Seit 2012 standen immer wieder spannende Themen im Mittelpunkt, wie Virtual Reality im Showroom, Künstliche Intelligenz, Geschäftsmodelle der Zukunft, Elektromobilität und Auto-Werkstatt 2025. Alle Themen der letzten Jahre gibt es auf www.carcamp.de.

Einfach anmelden und mitmachen

Kernidee des offenen BarCamps ist, dass die Teilnehmer durch die gemeinsame Arbeit miteinander in Interaktion kommen. So entsteht regelmäßig eine intensive Konferenz mit Vorträgen, Gesprächen und regen Diskussionen. Gastgeber der Veranstaltung ist Fuchs Schmierstoffe, außerdem unterstützen die Bank Deutsches Kfz-Gewerbe (BDK), Bosch, Basta!Media und das Sachverständigenbüro Bisson die Veranstaltung. Für die Teilnehmer ist die Veranstaltung inklusive Verpflegung daher kostenfrei. Wer bei der Zukunft der Autobranche dabei sein will, kann sich unter www.carcamp.de anmelden und mitmachen.

Letzte Änderung: 08.05.2019Webcode: 0124374