ZDK trifft MdB Dr. Matthias Heider

ZDK trifft CDU-Bundestagsabgeordneten Dr. Matthias Heider (m.). Foto: Abgeordneten Büro, MdB Dr. Matthias Heider.

[12.04.2019] Am 11. April traf das ZDK-Hauptstadtbüro den CDU-Bundestagsabgeordneten Dr. Matthias Heider zum Gespräch. Erläutert wurde, welche Schwierigkeiten die Doppelprüfungen durch Eichung und Kalibrierung der AU-Geräte für Kfz-Betriebe darstellt.

Über die entsprechende Änderung zur Mess- und Eichverordnung wird der Wirtschaftsausschuss im Bundestag, dem der Abgeordnete stellvertretend vorsitzt, demnächst informiert. Dr. Heider nahm die Hinweise dankend auf und gab hilfreiche Ratschläge und Beispiele für die weitere politische Arbeit.

Ebenso wurde über die Problematik des diskriminierungsfreien Zugangs zu Fahrzeugdaten gesprochen. Erst im März hatte der Bundestagsabgeordnete Dr. Heider zum „Fair Play in der digitalen Wirtschaft“ im Bundestag gesprochen und faire Wettbewerbsbedingungen sowie zeitgemäße Rechtssetzung im Wettbewerbs-, Kartell- und Beihilferecht gefordert.

Letzte Änderung: 12.04.2019Webcode: 0124179