Informationen gemäß Art 13 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) zur Erstellung von Branchenstatistiken

Der Schutz der individuellen Privatsphäre bei der Verarbeitung personenbezogener Daten ist für uns ein wichtiges Anliegen, das wir bei unseren Geschäftsprozessen mit hoher Aufmerksamkeit berücksichtigen. Daher informieren wir Sie nachstehend über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten und die Ihnen zustehenden datenschutzrechtlichen Ansprüche und Rechte.

I.            Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen

Für die Datenverarbeitung verantwortlich ist:

Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e.V. (ZDK)

Geschäftsführer: Herr Dr. Axel Koblitz

Franz-Lohe-Straße 21

53129 Bonn

Tel:         0228/9127-0

Mail:      zdk@kfzgewerbe.de

II.            Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Sie erreichen unseren Datenschutzbeauftragten unter:

Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e.V. (ZDK)

Herr Stefan Laing

Franz-Lohe-Straße 21

53129 Bonn

Tel:         0228/9127-227

Mail:      datenschutzbeauftragter@kfzgewerbe.de

III.          Zweckbindung und Rechtsgrundlage

Die Verarbeitung der von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten dient der Erstellung und Auswertung von kfz-spezifischen Branchenstatistiken zur sachgerechten Ausführung einer den Mitgliedern zweckgebundenen Verbandsarbeit. Hierin liegt auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

IV.          Empfänger oder Kategorien von Empfängern

Innerhalb des ZDK erhalten diejenigen Personen Ihre Daten, die diese zur ordnungsgemäßen Durchführung und Abwicklung der Statistik benötigen. Hierzu zählen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Geschäftsstelle.

V.            Speicherdauer

Ihre personenbezogenen Daten werden von uns so lange gespeichert, wie dies zur ordnungsgemäßen Erstellung der Branchenstatistik erforderlich ist. Konkret bedeutet dies, dass Ihre personenbezogenen Daten nach Fertigstellung der Statistik umgehend gelöscht werden.

VI.          Ihre Rechte

Sie haben das Recht auf Auskunft gemäß Artikel 15 DSGVO, das Recht auf Berichtigung gemäß Artikel 16 DSGVO, das Recht auf Löschung gemäß Artikel 17 DSGVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung gemäß Artikel 18 DSGVO, das Recht auf Datenübertragbarkeit gemäß Artikel 20 DSGVO sowie das Recht auf Widerspruch gemäß Artikel 21 DSGVO.  

Zur Ausübung Ihrer Rechte wenden Sie sich bitte an eine der unter Abschnitt I und II genannten Kontaktdaten.

Wenn Sie der Auffassung sind, dass die Verarbeitung Ihrer Daten gegen das Datenschutzrecht verstößt oder Ihre datenschutzrechtlichen Ansprüche sonst in einer Weise verletzt worden sind, können Sie sich darüber hinaus bei einer Aufsichtsbehörde beschweren.